Willkommen auf meiner Website

Christian Sommer

Künstler

Schlaue Worte über seine Kunst sind seine Sache nicht. Daher beschränkt sich die Beschreibung an dieser Stelle auf das Nötigste. Wer mehr über ihn erfahren will, muß seine Bilder auf sich wirken lassen. Das malerische Handwerkszeug ist Christian Sommer nicht zugeflogen, sondern er hat es sich gründlich erarbeitet. Nach einer Ausbildung als Graphiker war er etliche Jahre als Modezeichner tätig. Aus dieser Zeit hat er die schnelle Auffassung eines Thema oder einer Bewegung in seine Malerei übernommen. Doch „platte Modeschönheit“ war ihm bald als Thema zu eintönig und so entstanden erste freie Arbeiten.

Christian Sommer sieht sich auch heute in erster Linie als Handwerker, der den Gegenständen einen neuen Ausdruck verleiht- ohne tiefschürfende Intention des Künstlers. Er legt nur malerisch frei, was den Gegenständen sowieso inne wohnt! Seit ca. 15 Jahren stellt Christian Sommer öffentlich aus. Neben den Originalen, für die Sommer einen festen Kundenstamm und zahlreiche Liebhaber im In- und Ausland hat, sind verschiedene Motive erfolgreich vom Münchner Kunstverlag PGM als limitierte Kunstdrucke verlegt worden.

Vita: Geboren 12 . 12 . 1941 – Lehre als Musterzeichner – Studium an der Werkkunstschule Offenbach – Schüler von Prof. Siegfried Rischar – seit 1989 freischaffend – Studienreisen nach Griechenland, Spanien, Indien, Italien, längere Aufenthalte in Brasilien und Kuba – seit 1991 Ausstellungen im In- und Ausland

Canvas-Drucke

Alle Canvas-Drucke von Christian Sommer sind auf Holz-Keilrahmen aufgezogen.

Auf der Vorderseite befindet sich eine Signatur mit der individuellen Nummer auf Holz-Keilrahmen aufgezogen.

Auch die Rückseite trägt eine weitere Signatur des Künstlers mit dem Titel des Bildes und der Jahreszahl.

Damit wird jeder Canvas-Druck zu einem einzigartigen Kunstdruck.

Atelier

Wiesbaden

Wiesbaden ist seit vielen Jahren Lebensmittelpunkt für Christian Sommer. Von hier bricht er zu seinen Studienreisen auf und hierher kommt er regelmäßig zurück, um seine Eindrücke zu verarbeiten.

In der Region leben Familie und Freunde und hier findet er seinen Lebensmittelpunkt – auch wenn es ihn nie lange an einem Platz hält. Das spannendste Motiv wartet auf Christian Sommer immer bei seiner nächsten Studienreise nach Spanien, Frankreich, Griechenland, Brasilien, Kuba oder wo auch sonst der Sommer schon vor ihm da ist!

Kuba

Christian Sommer ist auf Kuba auf der Suche nach der „unverfälschten Bewegung und der konsumunabhängigen Lebensfreude“. Er ist fasziniert von den Menschen und ihrem Rythmus und von Havanna als einer Stadt aus vergangenen Zeiten.

Fasziniert von dem Flair der halb verfallenen Fassaden, die mit ihren reichhaltigen Verzierungen den einstigen Prunk noch erahnen lassen. Die Bühnenmaler des Staatstheaters in Havanna und Christian Sommer sind inzwischen gute Freunde. Sie treten ihrem deutschen Kollegen gerne einige Quadratmeter dieses lichdurchfluteten Ateliers ab, in dem riesige Bühnenbilder entstehen, während ein Raum weiter das Ballet probt und die Musik den Rythmus des Tages vorgibt.

Mallorca

Christian Sommer zieht es besonders in den kälteren Wochen des Jahres in sein Atelier-Haus auf Mallorca. Auf der Insel kennt er jeden Winkel. Dort findet er immer wieder von neuem die Anregungen für seine zeitlos optimistischen und positiven Stimmungsbilder.

Seine gegenständliche Malerei setzt die Dinge vorurteilsfrei ins rechte Licht, ein Licht, das vom Gemälde auch wieder abstrahlt ins Leben derjenigen, die sich mit Christian Sommers Kunst umgeben. Seine Maltechnik mit überwiegend reinen, ungemischten Farben kommt der Leuchtkraft und Farbintensität der mediterranen Welt entgegen.

Presse/Filme

Faszination Kuba –
Christian Sommer in Havanna

 (neue Fassung)

Der Kameramann Jochen Beckmann hat Christian Sommer exklusiv bei einer seiner Studienreisen in Havanna begleitet. Für den kurzen Film hat der Künstler den auf Kuba lebenden deutschen Kameramann an viele Plätze geführt, die ihn zu seinen Werken inspiriert haben. Wer die Bilder von Christian Sommer kennt, wird viele Szenen und Schauplätze sofort wieder erkennen.

Nehmen Sie sich einfach mal ein paar Minuten Zeit für die „Kubanischen Momente“ im Leben.

Impressionen einer Ausstellung Juni 2011:
Christian Sommer stellt in Havanna aus
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Am Freitag, den 03. Juni 2011, 18:00 Uhr Ortszeit, wird die erste große Ausstellung mit Kuba-Motiven des Künstlers Christian Sommer im Hotel Florida in der Altstadt von Havanna eröffnet.
Christian Sommer ist einer der wenigen europäischen Künstler, die an einem solch historisch bedeutsamen Ort ausstellen können.

Die Ausstellung mit dem Titel: „Christian Sommer zeigt seine Bilder aus Havanna“ wird im Hotel Florida bis 24. Juni zu sehen sein.

Das Hotel Florida ist eine ehemalige Adelsresidenz, die im Kolonialstil erbaut wurde. Dem Umbau im Jahre 1885 folgte die Eröffnung als Hotel. Ein Highlight des Hauses ist der riesige Innenhof im Spanischen Stil, der zu den schönsten in ganz Havanna gehört.

Baila! Kuba tanzt
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

»Für uns ist tanzen wie sprechen. Wir werden schon tanzend geboren« Eduardo Veitia, Direktor Ballet Espanol de Cuba

Mit einer Kernaussage, einer Lebensphilosophie beginnt diese Dokumentation über die Tanzkultur in Kuba. Drei tragende, inspirierende Säulen des Tanzes auf der Karibikinsel werden veranschaulicht:

Die klassichen spanischen Einflüsse
Die afro-kubanischen Wurzeln
Die lateinamerikanische Mentalität

Inzwischen ist aus den Säulen eine vielfältige Mischung erwachsen, immer neue Einflüsse finden ihren Platz. Und doch, fast alles basiert auf den genannten Ursprüngen.
Als der Maler Christian Sommer vor drei Jahren Kuba bereiste, suchte er nach Motiven abseits der gängigen Klischees. Eines fand er im »Gran Teatro«, dem Staatstheater. Er lernte die Primaballerina, Irene Rodriguez, kennen und malte sie in mehreren Variationen. Flamenco auf Kuba? Nicht nur für ihn ein neuer Aspekt. Die meisten Besucher der Insel, aber auch die Fernsehzuschauer, verbinden mit Kuba »heiße Rhythmen« und das Synonym ist weltberühmt. »Tropicana«. Da muss es mehr geben, was es wert ist, zu erzählen — so entstand eine Idee.

Der Film wurde bereits in vielen Programmkinos deutschlandweit gespielt.

Kontakt

Datenschutz

9 + 9 =

Atelier Sommer Wiesbaden

Hildastraße 5
65189 Wiesbaden
broedi@gmx.net
info@ch-sommer.de

+49 (0)611-307319

Atelier Mallorca (Spain)

Via Porrasa 19
St. Ponsa Nova
broedi@gmx.net
info@ch-sommer.de